Schuljahresrückblick Jungenclub 2023/2024

Die Fachstelle für Jungen- und Männerarbeit hat im vergangen Schuljahr wieder einen Jungenclub im Rahmen der Ganztagesangebote (GTA) an einer Schule für Menschen mit geistigen und körperlichen Einschränkungen sowie mit Autismusspektrum durchgeführt. In zweiwöchigem Turnus treffen sich die Jungen im Alter zwischen elf und 17 Jahren mit dem Jungen*pädagogen Patrick Ament. Unterstützt wurde die Fachstelle dieses Jahr durch Felix, einen FSJler aus der St. Franziskus Schule. Neben Bewegungs-Spielen, Körpererfahrungs-Übungen und kleinen Ausflügen werden auch klassische Jungen-Themen bearbeitet: Eigene Grenzen, Nein-Sagen, junge*sein, Vorbilder und Superhelden. Eine besondere Herausforderung ist der unterschiedliche Entwicklungsstand und die Artikulationsfähigkeit, genauso wie die Gruppendynamik. Auch im kommenden Schuljahr soll das Projekt fortgeführt werden und um Methoden aus den Kampfesspielen erweitert werden.

Zurück