Mittwoch, 22.05.2024

Man(n) trifft sich - MännerCafé

Wo: Männernetzwerk Dresden, Schwepnitzer Straße 10; 01097 Dresden - Neustadt

Wann: 14:00–17:00

mehr Infos >

Donnerstag, 23.05.2024

Supervision für Männer in der Seniorenarbeit

Wann: 09:00–11:00

Dienstag, 28.05.2024
Dienstag, 28.05.2024

Offene Werkstatt - Bitte um Anmeldung

Wo: Männernetzwerk Dresden, Schwepnitzer Straße 10; 01097 Dresden - Neustadt

Wann: 13:00–15:00

Mittwoch, 29.05.2024

Man(n) trifft sich - MännerCafé

Wo: Männernetzwerk Dresden, Schwepnitzer Straße 10; 01097 Dresden - Neustadt

Wann: 14:00–17:00

mehr Infos >

Mittwoch, 29.05.2024

MännerMusik

Wo: p3|sozial, Schwepnitzer Str. 10, Dresden-Neustadt

Wann: 17:00–19:00

mehr Infos >

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Männernetzwerk Dresden e.V.

Sehr geehrte Besucher*innen unserer Homepage,

haben Sie sich schon einmal gefragt, wer sich eigentlich für die Bedürfnisse und Belange von Männern einsetzt und dabei die Lebenslagen und Bedürfnisse der Frauen berücksichtigt?

Das Männernetzwerk Dresden e.V. ist ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe und Mitglied im Paritätischen Sachsen und setzt sich für die Belange von Jungen, jungen Männern und Männern in ihren unterschiedlichen Lebenslagen ein. Aus einer Stammtischinitiative heraus sind die heutigen Einrichtungen und Projekte entstanden, die auf den folgenden Seiten vorgestellt werden.


Aktuelles

Wie hat sich das Männerbild verändert?

Wie hat sich das Männerbild im Laufe der Zeit geändert? Was heißt Mann-sein heute? Was bedeuten toxische sowie positive Männlichkeit? Darüber hat Thomas Hehde mit Sascha Möckel gesprochen im MDR SACHSEN - Sachsenradio am Fr 10.05., einen Tag nach Christi Himmelfahrt.

Den Beitrag finden sie hier.

mehr Infos >

Gute Nachrichten von Papada

Gute Nachrichten 1
Im Papa Café waren zuletzt 15 Väter und 17 Kinder - ein großes Gewusel. Dabei besprachen wir Themen wie Kindergesundheit, Arbeitsbelastung, Aufteilung von Elternzeit, Fragen zu Trennung und Umgang, Freizeitmöglichkeiten und vieles mehr. Insgesamt konnte Papada im letzten Jahr fast doppelt so viele Väter und Kinder erreichen, wie im Jahr zuvor.

Gute Nachrichten 2
Für dieses Jahr konnten wir das Angebot der Väterabende zur Geburtsvorbereitung weiter ausbauen. Im Krankenhaus St. Josephstift sind es 6 Abende in diesem Jahr mit bis zu 10 werdenden Vätern.

mehr Infos >

Erste separate Väterschutzwohnung in Deutschland in Betrieb

In Dresden hat der Männernetzwerk Dresden e.V. eine Schutzwohnung nur für Väter und ihre Kinder aufgebaut. Es ist die erste Schutzwohnung dieser Art – gemacht für einen Vater mit seinen Kindern, wenn die häusliche Gewalt im häuslichen Kontext eskaliert. Kürzlich ist der erste gewaltbetroffene Vater mit zwei Kindern eingezogen. Der Trägerverein war mit seiner seit 2016 bestehenden Männerschutzwohnung schon bundesweit einer der Vorreiter im Männerschutzwohnen, jetzt erweitert das Männernetzwerk mit der Väterschutzwohnung sein Portfolio.

Mehr Infos: https://www.maennergewaltschutz.de/neuigkeiten/erste-vaeterschutzwohnung-deutschland-vorreiter-maennergewaltschutz/

mehr Infos >

32. Newsletter Jungen- und Männerarbeit

Sie finden in unserem Newsletter wie immer Informationen über Angebote und Diskurse der Jungen*- und Männer*arbeit in Dresden und darüber hinaus. Viel Spass beim lesen!

Inhalte:

  • In eigener Sache – Gute Nachrichten
  • Angebote des Männernetzwerk Dresden e. V.
  • Angebote von Netzwerkpartner*innen
  • Presseartikel & Medienbeiträge
  • Fachbeiträge & Forschungsergebnisse Buchveröffentlichungen
  • Buch des Monats

Der Newsletter zum Download.

mehr Infos >

Fest der Vielfalt

Vielfältige Perspektiven auf Gleichstellung. Ein Kollege war auf dem Fest der Vielfalt in Mittweida. Es war schön, auch im ländlichen Raum engagierte Menschen zu erleben und einen Impuls geben zu dürfen. In dem großartigen Programm waren, die Wanderausstellung "Vielfalt fetzt", Kurzfilme aus der "LUCA-Kurzfilmtour für Geschlechtergerechtigkeit", die Vergabe eines Preises und Masterstipendien enthalten und vieles mehr enthalten. Die intersektionale Vielfalt wurde auch auf besonderheiten durch Behinderung und Altern ausgedehnt. Jegliches Othering und Diskriminierung stehen einer offenen demokratischen Gesellschaft entgegen. Danke nach Mittweida!

mehr Infos >