Das Leitbild hält wesentliche Elemente unserer Arbeit fest, setzt einen Rahmen und bildet ein Bindeglied zwischen Zweckbetrieb, Verein, Gesellschaft und Adressat*innen. Es formuliert unseren Anspruch und Bewusstsein. Das Leitbild ist, wie unser Verein, in permanenter Veränderung, es bildet einen Ist-Stand ab. Hoffentlich können sich Alle darin wiederfinden. Ansonsten, kommen sie gern darüber mit uns ins Gespräch!

Leitbild Männernetzwerk Dresden

Leider kann die Männerwoche wegen der Corona Schutzverordnung nicht stattfinden. Wir hoffen einige Veranstaltungen nachholen zu können. Die Vernissage von Frank Ole Haake wird online stattfinden. Ende der Woche wird es dazu ein Video und die Bilder geben. Andere Angebote unserer Einrichtungen, wie Beratungen finden teilweise statt, Veränderungen werden hier bekannt gegeben.

Seit dem 02.11.2020 gelten auch für uns die aktuellen Bestimmungen der sächsischen Landesregierung und werden ab sofort im Männernetzwerk Dresden e.V. umgesetzt. Nachfolgend möchten wir über die derzeitigen Einschränkungen in unserem Projekt informieren:

  1. Die individuellen Beratungen finden wie bisher, nach telefonischer Absprache, vor Ort, telefonisch oder online statt. Wir reagieren täglich von Montag bis Freitag auf eingegangen neue Anfragen. Die Beratungsarbeit wird demnach derzeit nicht eingeschränkt. Für Männer in akuten Krisen ist jeden Dienstag von 11:00 – 12:00 Uhr und jeden Mittwoch von 16:00 – 17:00 Uhr ein Ansprechpartner vor Ort als ausgewiesene Präsenz- bzw. Öffnungszeit. Dieses Angebot ist zusätzlich aufgenommen, da nicht alle Personen auf ein Telefon bzw. Internet zugreifen können. Ansonsten sind die Mitarbeiter vor Ort auch zu anderen Zeiten erreichbar, sofern sie nicht in Beratungen bzw. in Außenterminen gebunden sind.
  2. Das Männercafe wird schwerpunktmäßig virtuell Mittwochs ab 15:00 Uhr über Zoom geöffnet. Die Männer werden über den Emailverteiler (Newsletter) informiert. Die Männer, die keinen Zugang zur Technik  haben, bekommen vor Ort Möglichkeiten (in getrennten Räumlichkeiten) die  Beratungsräume mit der vorhandenen Technik zu nutzen und sich am virtuellen Cafe zu beteiligen. Gleichzeitig werden die Männer, die aus gesundheitlichen bzw. sozialen Gründen (Isolation u.ä.) unsere Einrichtung aufsuchen möchten, entsprechend den aktuellen hygienischen Bestimmungen von dem zweiten Sozialarbeiter betreut und begleitet.

    3. Das Yoga - Angebot wird derzeit eingeschränkt für max. drei Männer nach Anmeldung in dem gesonderten 150qm großen Raum angeboten. Gleichzeitig wird diese Angebotsform auch über Zoom virtuell in die Wohnzimmer der Männer übertragen und zum Mitmachen angeregt.

    4. Die Werkstatt ist wie in den letzten Monaten in Absprache mit den Projektveranwortlichen jeweils für einen Klienten nutzbar.

    5. Das Musikprojekt findet derzeit mit Gesang nicht statt. Es wird geprüft, wie die rein instrumentale Umsetzung auf das Interesse der Klienten stößt.

Die aktuellen hygienischen Bestimmungen werden innerhalb des Männernetzwerkes umgesetzt (1,5m Abstand; Lüften; Desinfektion....)  - siehe Konzept vor Ort. Bei Krankheitssymptome (u.a. Halsschmerzen, Husten) werden die Klienten gebeten, zu Hause zu bleiben bzw.  einen Arzt zu konsultieren.

Bitte ruft Sie uns an, wenn Fragen auftreten und… bleibt Gesund. WIR FREUEN UNS AUF EUCH....

Euer P3I sozial Team Bei Interesse bzw. für weitere Informationen bitten wir um kurze Kontaktaufnahme per Email: p3-sozial@mnw-dd.de oder Telefon 658883-25

 

Sehr geehrte Damen und Herren, leider kann aufgrund der neuen Corona Schutzverordnung die Veranstaltung nicht stattfinden. Wir hoffen, sie an anderer Stelle wiederholen zu können. Wir würden sie hier bzw. über die üblichen Kanäle informieren.

Am 7.10.2020 um 17:00 Uhr stellt Rechtsanwalt Dr. Moussa die familienrechtlichen Zusammenhänge zum Wechselmodell dar und wird auch an einem praktischen Beispiel die Auswirkungen auf den Kindesunterhalt erörtern. Ziel solles sein, die juristischen Voraussetzungen zu verstehen, um die eigenen Möglichkeiten einschätzen zu können. Es gibt im Anschluss an die Veranstaltung auch noch Zeit sich darüber mit interessierten Männern/Vätern auszutauschen.

Männer haben vielfältige Vorstellungen von Aggressionen, manche leben das auch aus. Meist ist das nicht sinnvoll. Besser also, man(n) redet vorher drüber – am besten mit anderen und in der offenen Runde eines geschlossenen Video-Chats. Im Coma-Call wird jede Gesprächsrunde moderiert.

Anmeldung auf coma-call.de