Dienstag, 22.06.2021

Offene Werkstatt - nach Voranmeldung möglich

Wo: Männernetzwerk Dresden, Schwepnitzer Straße 10; 01097 Dresden - Neustadt

Wann: 10:00–12:00

Dienstag, 22.06.2021

Online Sprechstunde für Jungen und Junge Männer

Wann: 17:00–19:00

Mittwoch, 23.06.2021

Man(n) trifft sich - Männercafé online

Wo: Männernetzwerk Dresden, Schwepnitzer Straße 10; 01097 Dresden - Neustadt

Wann: 14:00–17:00

mehr Infos >

Montag, 28.06.2021

Lesekreis "Liv Strömquist - Ursprung der Liebe"

Wo: Online

Wann: 20:00–22:00

Dienstag, 29.06.2021

Offene Werkstatt - nach Voranmeldung möglich

Wo: Männernetzwerk Dresden, Schwepnitzer Straße 10; 01097 Dresden - Neustadt

Wann: 10:00–12:00

Dienstag, 29.06.2021

Online Sprechstunde für Jungen und Junge Männer

Wann: 17:00–19:00

Herzlich Willkommen auf den Seiten des Männernetzwerk Dresden e.V.

Sehr geehrte Besucher*innen unserer Homepage,

haben Sie sich schon einmal gefragt, wer sich eigentlich für die Bedürfnisse und Belange von Männern einsetzt und dabei die Lebenslagen und Bedürfnisse der Frauen berücksichtigt?

Das Männernetzwerk Dresden e.V. ist ein anerkannter freier Träger der Jugendhilfe und Mitglied im Paritätischen Sachsen und setzt sich für die Belange von Jungen, jungen Männern und Männern in ihren unterschiedlichen Lebenslagen ein. Aus einer Stammtischinitiative heraus sind die heutigen Einrichtungen und Projekte entstanden, die auf den folgenden Seiten vorgestellt werden.


Aktuelles

Geborgenheit, Schutz und Zuwendung sind wohl die wesentlichsten Attribute einer Familie, die dazu beitragen, dass sich Kinder und Jugendliche zu eigenverantwortlichen und starken Persönlichkeiten entwickeln dürfen und können. Was ist, wenn das eigene Zuhause zu einem der unsichersten Orte für ein Kind wird oder schon immer gewesen ist? Welche Verhaltensstrategien wird ein Kind entwickeln, wenn es regelmäßig Gewalt zwischen den Eltern erlebt? Gewalt, die keine blauen Flecken oder rote Striemen auf den Körpern von Kindern hinterlässt und dennoch verletzt.

Veröffentlich im Corax / 2. Halbjahr 2020, Autor: David Schäfer.
https://www.corax-magazin.de/produkt/ausgabe-2-2020

Derjenige, der Wohlstand verliert, verliert viel; derjenige, der einen Freund erliert, verliert mehr; doch derjenige, der seinen Mut verliert, verliert alles.“ (Miguel de Cervantes, spanischer  Schriftsteller, 1547 – 1616)

In diesem Sinne wünscht das Team von p3|sozial Euch einen kraftvollen Start ins neue Jahr. Wir haben den Mut jedenfalls nicht verloren und sind auch im Jahr 2021 für Euch da.

Leider gibt es nach wie vor einige Einschränkungen. Aber während MännerYoga und Männermusik im Moment nicht stattfinden können, ist das virtuelle Männercafe jeden Mittwoch, von 15:00-16:00 Uhr für Euch geöffnet (Wer keinen Laptop o.ä. hat, kann sich über sein Handy einwählen oder uns Bescheid geben. Vielleicht haben wir eine Lösung...) und die Offene Werkstatt mit Voranmeldung nutzbar.

Eine Beratung ist in Krisenfällen nach wie vor vor Ort möglich. Ruft uns einfach an oder meldet Euch per Mail…

0351/ 65888325 / p3-sozial@mnw-dd.de
Bis hoffentlich bald….Euer p3-Team!

Dokumentation Workshop Kritische Männlichkeiten

Was ist toxische Männlichkeit? Wie hat sich das Patriachat etablieren können? Was sind hegemoniale Männlichkeiten  und wie gehen wir damit um? Wer profitiert, wer leidet? Wie können Männer profeministische Männlichkeiten leben?

Das waren einige Leitfragen für unseren Online Workshop. Quantitativ war der Workshop mit über 25 Teilnehmer*innen für uns ein absoluter Erfolg. Qualitativ, und das liegt in der Natur der Sache, konnten einige Themen nur angerissen und der Bedarf nach Austausch teilweise gedeckt werden. Über Umfragen, Breakout Rooms für Gruppenarbeit konnten wir den Workshop partizipativ gestalten. Die Stimmung war sehr schön und viele Teilnehmer*innen haben sich mit Fragen und Beiträgen aktiv eingebracht.

Um auch anderen einen Zugang zu ermöglichen, möchten wir Ihnen die verwendeten Quellen komprimiert zur Verfügung stellen.

 

 
Der Begriff der Männlichkeit wird heute mehr denn je medial beleuchtet und erscheint immer wieder in Verknüpfung eher negativer gesellschaftlicher Aspekte wie Rassismus, Gewalt oder mangelner (Selbst-) Fürsorge. Häufig werden in diesem zusammenhang Begriffe wie "toxische Männlichkeiten" oder " Kritische Männlichkeiten" benannt.
Wir möchten im Workshop einen Einblick in diese Begriffe geben und einen Raum eröffnen über die dahinterliegenden Theorien und Praxen, zu reflektieren.
Unter Anderem wollen wir uns dabei mit den folgenden Fragen beschäftigen: Was ist toxische Männlichkeit? Wie hat sich das Patriachat etablieren können? Was sind hegemoniale Männlichkeiten und wie gehen wir damit um? Wer profitiert, wer leidet? Wie können Männer nicht toxische, positive Männlichkeiten leben?
Die Veranstaltung ist offen für alle Geschlechter und wird online über Zoom stattfinden. Der Zoom-Link wird kurz vor Veranstaltungsbeginn im in der Facebook VA geteilt.

Link zur Facebook Veranstaltung

 

Jeden Mittwoch 14.00 - 17.00 Uhr als Kontakt- und Gesprächsangebot für JEDERMANN!

Das Männercafé bietet die Möglichkeit, die Angebote von p3|sozial kennenzulernen. In virtueller Atmosphäre, können aktuelle Fragen gestellt, diese diskutiert, Informationen zu spezifischen Themen eingeholt und Anschluss an andere Betroffene gefunden werden.

Wenn Sie also Kontakt und Austausch zu sowie mit anderen erwerbslosen Männern suchen, sich über Angebote von p3Isozial informieren wollen, konkret einen Beratungstermin vereinbaren wollen, Interesse an den neuen Angeboten haben oder einen kontinuierlichen und verlässlichen Ansprechpartner suchen, dann rufen Sie an bzw. schreiben eine Email.

Zoom-Link
https://zoom.us/j/6809714888?pwd=Y2ozZE9DcGt3RThzazNqNUdiTi9Mdz09
Meeting-ID: 680 971 4888  Kenncode: 8L2iFW